Luzie Newsletter 6

Juni 2019

Newsletter Juni 2019

Liebe Nümbrechterinnen, liebe Nümbrechter,

… es gibt wieder viel zu berichten und wir wollen Sie gerne über den aktuellen Stand der schnellen Luzie und die anstehenden Arbeiten informieren. Weiterhin bauen wir an vielen Stellen in Nümbrecht gleichzeitig aus, das Netz wächst und wächst ...

Zum derzeitigen Stand

  • Die Ausbauphasen 1, 2 und 3 (bis auf Schönhausen-Neuroth und Harscheid) surfen bereits im neuen Netz. Auch Schönhausen-Neuroth und Harscheid werden noch im Laufe des Junis geschaltet. Die Tiefbauarbeiten sind hier bereits komplett abgeschlossen, und die Unternehmen sind dabei, die Glasfasern einzublasen.
  • Wir schalten immer Ort für Ort, damit stets genug Zeit ist, alle Kunden auf dem Weg ins neue schnelle Luzie-Netz zu begleiten und zu beraten.
  • In der Ausbauphase 4 befinden sich alle Orte im Ausbau. In den Orten Mildsiefen, Stranzenbach, Ahebruch, Kurtenbach, Friedenthal, Rose und Heide sind der Tiefbau bzw. die Freileitungen bereits fertiggestellt. In Mildsiefen und Stranzenbach werden die Glasfasern eingeblasen.
  • Die Infoabende für die Bauphase 5 haben bereits stattgefunden – außer in Homburg-Bröl, Huppichteroth und Göpringhausen. In diesen Orten sind die Veranstaltungen geplant und die Hauseigentümer werden in der nächsten Woche angeschrieben:

1. Juli – Huppichteroth Infoabend Breitband und Nahwärme 2. Juli – Homburg-Bröl Infoabend Breitband und Nahwärme 8. Juli – Göpringhausen Infoabend Breitband

  • Wichtige Information zur Ausbauphase 6:

Die Hausanschlüsse bleiben auf jeden Fall während des geförderten Ausbaus kostenlos, auch falls die Arbeiten nicht komplett bis zum 31.12.2019 abgeschlossen sein sollten. Nach wie vor ist selbstverständlich der 31.12.2019 unser Ziel. Die Infoabende für die Bauphase 6 werden im Frühherbst 2019 stattfinden, selbstverständlich werden wir Sie rechtzeitig informieren.
Die am Ausbau beteiligten Unternehmen wurden nochmals verstärkt, und Sie können versichert sein, dass wir alles unternehmen, damit es möglichst schnell vorangeht.

Einige aktuelle Zahlen

  • Es haben sich bereits über 1.600 Kunden für einen Luzie-Produktvertrag entschieden.
  • Am 7. Juni wurde der 1.000ste Kunde freigeschaltet und ist mit Luzie im neuen Netz unterwegs.
  • Die GWN hat inzwischen mehr als 2.300 Hausanschlüsse erstellt. Immer noch lassen sich etwa 90 % aller Einwohner der einzelnen Orte einen – selbstverständlich kostenfreien – Hausanschluss legen.
  • Es wurden bereits 133 km Tiefbauarbeiten durchgeführt.

Bauphasen – aktueller Stand online abrufen

Auf der Luzie-Internetseite können Sie sich jederzeit informieren, wie weit der Ausbau vorangeschritten ist. Die Symbole bei jedem Ortsnamen zeigen an, wie weit wir gerade sind, und die Informationen werden stets aktuell eingepflegt.


Hier finden Sie den aktuellen Stand: www.luzie24.de/bauphasen

Wie geht das eigentlich mit dem Glasfaseranschluss …?

Es gibt immer wieder Fragen von Kunden, warum es eigentlich so aufwändig ist, das Glasfasernetz aufzubauen. Wir haben darum eine Übersichtseite gemacht, auf der die einzelnen Schritte dargestellt werden. Sie finden diese Übersicht auf unserer Startseite www.luzie24.de, wenn Sie einfach etwas nach unten scrollen.

Warum kann mein Nachbar schon surfen, ich aber nicht – obwohl ich doch einen Luzie-Vertrag abgeschlossen habe?

Hier nochmal der Hinweis: Ihr Nachbar hat wahrscheinlich einen Standby-Vertrag abgeschlossen, dadurch kann er innerhalb weniger Tage nach Einbau des ONT‘s im schnellen Netz surfen. Wenn man keinen Standby-Vertrag abgeschlossen hat, muss man warten, bis der alte Vertrag beim früheren Versorger ausgelaufen ist.

Warum hat die GWN meinen Vertrag noch nicht gekündigt, obwohl ich dazu eine Vollmacht erteilt habe?

Die GWN kündigt alte Verträge mit Rufnummernmitnahme grundsätzlich immer erst dann, wenn das Netz inklusive des Einblasens der Fasern im betreffenden Ort tatsächlich fertiggestellt ist (damit Sie nicht plötzlich ohne Netzverbindung dastehen). Bis zum Einbau des ONTs müssen Sie daher bitte Ihren alten Vertrag selbst im Auge behalten, damit Sie nicht unabsichtlich Ihre Kündigungsfrist versäumen oder Ihre Rufnummer verlieren. Wir können hier leider keine Gewähr übernehmen.

Gibt es denn auch bald eine TV-Lösung?

Die Gemeindewerke beschäftigen sich aktuell verstärkt mit dem Aufbau einer eigenen TV-Lösung und bitten hier noch um etwas Geduld. Der nächste Newsletter wird Informationen zu diesem Thema enthalten.

Damit verabschieden wir uns erstmal wieder und wünschen Ihnen einen schönen Sommer.

Viele Grüße aus Nümbrecht-Zentrum
Luzie und das GWN-Team

Luzie Newsletter 5

Februar 2019

Liebe Nümbrechterinnen,
liebe Nümbrechter,

… das ist diesmal ein langer Newsletter! Der Januar ist schon wieder vorbei, und wir wollen Sie gerne umfassend über den aktuellen Stand der schnellen Luzie und die anstehenden Arbeiten informieren.

Der Ausbau geht an vielen Stellen gleichzeitig voran, das Netz wächst und wächst. Viele Schritte sind nacheinander notwendig, bis man tatsächlich surfen kann (mehr dazu weiter unten), da kann man manchmal den Eindruck haben, dass gar nicht so viel passieren würde. Sie können aber sicher sein, dass sehr fleißig weiter gebaut und angeschlossen wird – auch wenn man nicht immer alles davon sehen kann.

Zum derzeitigen Stand
• Die Tiefbauarbeiten in der Bauphase 2 sind abgeschlossen. Aktuell werden die Glasfasern eingeblasen und APLs gesetzt.
• Folgende Orte der Ausbauphase 2 sind bereits komplett am Netz: Heisterstock, Oberbreidenbach, Winterborn, Oberelben, Niederelben, Auf der Hardt, Lindscheid und Birkenbach.
• Diese Ortschaften werden in den nächsten 2-3 Wochen ans Netz gehen: Niederbröl und Bruch.
• In folgenden Ortschaften sind wir dabei, die Glasfasern einzublasen: Grunewald, Straße, Grötzenberg und Hammermühle
• Wenn Sie einen Produktvertrag mit der GWN abgeschlossen haben (nicht den Grundstücksvertrag), werden Sie angerufen, sobald es bei Ihrem Anschluss weitergeht.
• In der Bauphase 3 findet im Moment der Tiefbau statt, und zwar in den Ortschaften Gaderoth, Prombach, Breunfeld, Langenbach, Distelkamp und Harscheid.
• Die Infoabende für die Bauphase 4 haben bereits stattgefunden – außer in Nümbrecht-Süd. Hierbei handelt es sich um ein sehr großes Gebiet, darum haben wir es nach Straßen aufgeteilt. Sie werden frühzeitig mit der Post informiert, wenn der Infoabend für Ihre Straße stattfindet.

Einige aktuelle Zahlen
• Es haben sich bereits über 1.000 Kunden für einen Luzie-Produktvertrag entschlossen
• am 25. Januar wurde der 500. Kunde freigeschaltet und kann jetzt im neuen Internet surfen.
• es wurden von der GWN bereits über 1.700 Hausanschlüsse erstellt. Auch weiterhin lassen sich etwa 90 % aller Anwohner einen – selbstverständlich kostenfreien – Hausanschluss legen.

Neu: Bauphasen – aktueller Stand
Auf der Luzie-Internetseite haben wir die Seite mit den Bauphasen jetzt mit zusätzlichen Informationen versehen (https://www.luzie24.de/bauphasen/). Sie können sofort sehen, wie der aktuelle Stand ist, für jeden Ort wird einzeln angezeigt, ob es Infoveranstaltungen gibt, der Tiefbau stattfindet, die Fasern eingeblasen werden oder ob das Netz schon freigeschaltet wurde.

Wie geht das eigentlich mit dem Glasfaseranschluss …?
Einige Kunden haben nachgefragt, warum es so lange dauert, bis man endlich ins Internet gehen kann, obwohl der Hausanschluss doch schon längst fertiggestellt wurde. Dazu muss man den kompletten Ablauf verstehen. Es sind eine ganze Menge Schritte vom Baubeginn bis zur tatsächlichen Schaltung erforderlich, und eine ganze Reihe von Unternehmen müssen sich untereinander absprechen, damit alles funktioniert.

Die einzelnen Schritte
1. Vor dem Baubeginn versenden wir eine Einladung für den Infoabend sowie die (unbedingt notwendigen) Grundstücksverträge, die für den Hausanschluss unterschrieben an uns zurück geschickt werden müssen – sonst können wir nicht bauen.
2. Nach Abschluss des Netzanschluss-/Grundstücksnutzungsvertrages kommt ein Mitarbeiter zu Ihnen nach Hause und bespricht mit Ihnen Ihren Hausanschluss. Da wir mit Fördermitteln bauen, die sparsam verwendet werden müssen, soll nach Möglichkeit der kürzeste Weg für den Anschluss gefunden werden.
3. Der »Tiefbau« wird durchgeführt, dabei werden zunächst aber nur Leerrohre verlegt. In ganz Nümbrecht sind insgesamt 11 Tiefbaufirmen gleichzeitig unterwegs! Gleichzeitig wird auch der Hausanschluss erstellt, aber auch hier wird erst einmal nur ein Leerrohr verlegt. Das sind die Baustellen, die man überall in Nümbrecht sehen kann.
4. Wenn alle Leerrohre liegen, kommt ein weiteres Unternehmen, um die eigentliche Glasfaser in die Leerrohre »einzublasen«, und um den Hausanschluss fertigzustellen. Das bedeutet, dass jetzt eine Glasfaser bis in Ihr Haus gelegt wird.
5. Die so genannten »KVZ« (Kabelverzweiger) werden in den Straßen installiert. Hier wird jeder einzelne Hausanschluss angeschlossen und dann durchgemessen, ob auch alles funktioniert.
6. Die KVZ werden mit dem »POP« (das ist die Verteilzentrale) verbunden.
7. Wichtig: die unter 1. ausgefüllten Grundstücksverträge sind für den Bau des Anschlusses notwendig. Wenn Sie dann gerne auch ein Luzie-Produkt zum Surfen und Telefonieren nutzen möchten, benötigen Sie dafür einen zusätzlichen Vertrag – den wir Ihnen selbstverständlich auf Wunsch ins Haus liefern. Jeder Kunde, der einen solchen Produktvertrag abgeschlossen hat, wird angerufen und erhält einen weiteren Termin, damit wir den »ONT« einbauen können. Das ist ein kleines Gerät, mit dem die Signale der Glasfaser gewandelt werden, damit der Router sie nutzen kann. Für diesen Einbau kommt ein Mitarbeiter der GWN zu Ihnen und bringt auch den Router (die Fritzbox) mit, falls Sie einen im Produktvertrag bestellt haben. Wenn Sie einen eigenen Router verwenden möchten, stellen wir Ihnen die Daten zur Verfügung, damit Sie diesen selbst konfigurieren können.
8. Wenn ein Ort erfolgreich an das Glasfasernetz angeschlossen wurde, melden wir uns bei jedem Kunden postalisch, der einen Hausanschluss gesetzt bekommen hat, und informieren über die Fertigstellung des Netzes in der Ortschaft.

Das Netz wird Ort für Ort geschaltet, damit wir ausreichend Zeit zur Unterstützung haben, falls es zu Startschwierigkeiten kommen sollte.

… und warum dauert es sooo lange …?
Aktuell besteht das »Problem« darin, dass die Tiefbauer einen Vorsprung herausgearbeitet haben. Das bedeutet, dass es eine Menge Baustellen gab, und dass man dann das Gefühl hat, es passiert plötzlich nichts mehr. Das ist aber keineswegs der Fall! Die Unternehmen, die für uns die Glasfasern einblasen und die APLs setzen, konnten kaum hinterherkommen. Wir haben darum jetzt aber noch zusätzliche Firmen beauftragt, so dass es zukünftig nach dem Tiefbau schneller geht.

Warum kann mein Nachbar schon surfen, ich aber nicht – obwohl ich doch einen Luzie-Vertrag abgeschlossen habe?
Bitte prüfen Sie Ihren Vertrag. Ihr Nachbar hat wahrscheinlich einen Standby-Vertrag abgeschlossen, dadurch kann er sofort im schnellen Netz surfen. Wenn man keinen Standby-Vertrag hat, muss man warten, bis der alte Vertrag beim früheren Versorger ausgelaufen ist.

Wann kann ich mit meiner gewohnten Rufnummer telefonieren?
Die GWN kündigt alte Verträge mit Rufnummernmitnahme grundsätzlich immer erst dann, wenn das Netz inklusive des Einblasens der Fasern im betreffenden Ort fertiggestellt ist. Denn: das Risiko, dass eine Rufnummer ansonsten weg ist, ist viel zu hoch.

Wie schnell ist das Netz eigentlich?
Das Netz in Nümbrecht ist schnell. Wirklich schnell. Es ist sogar so schnell, dass manche Server im Internet, auf denen die Daten liegen, gar nicht so schnell nach Nümbrecht liefern können.
Viele Kunden, die bereits freigeschaltet sind, wollen wissen, wie schnell es tatsächlich ist und prüfen dies durch einen Speedtest. Das Problem dabei ist, dass diese Speedtests manchmal über einen Server laufen, der zu langsam ist, so dass das Ergebnis verzerrt ist. Es kann außerdem sein, dass Ihr Rechner über ein WLAN oder einen sehr langen Kabelweg angeschlossen ist – auch dies beeinflusst das Ergebnis. Wenn Sie also wissen wollen, was Ihr Anschluss tatsächlich kann, sollten Sie Ihren Rechner direkt mit der Fritzbox, besser noch mit dem ONT, verbinden.

Wir haben jetzt einen eigenen Speedtest-Server in Nümbrecht eingerichtet – damit können Sie Ihren Anschluss nach Herzenslust testen. Unter der Adresse http://gwn24.speedtestcustom.com erreichen Sie den Server, der in unserem POP steht.
Alternativ kann der Speedtest auch über die Website speedtest.net durchgeführt werden, dazu muss unter »Change Server« nach Gemeindewerke Nümbrecht gesucht und der Zielserver ausgewählt werden.

Damit verabschieden wir uns erstmal wieder und wünschen einen guten Start im neuen Jahr.

Viele Grüße aus Nümbrecht-Zentrum
Luzie und das GWN-Team

Luzie Newsletter 4

8. September 2018

Liebe Nümbrechterinnen,
liebe Nümbrechter

die erste Bauphase ist am Netz.

Die Hausanschlüsse sind verlegt, die Verbindungsleitungen zwischen den Orten und bis nach Düsseldorf stehen, und unser »Fernmeldeamt« (der PoP in Homburg Bröl) ist in Betrieb.

Es haben sich deutlich mehr Bürgerinnen und Bürger für einen Hausanschluss entschieden, als wir erwarten konnten, darum (und auch wegen des starken Winters und des langwierigen Genehmigungsverfahrens) hat diese erste Phase etwas länger gedauert als zunächst geplant.

Da wir in Nümbrecht ja ein komplett neues Netz bauen, mussten zunächst einige Verbindungsleitungen geschaffen werden, und darum hat die Bauphase 1 um einiges länger gedauert als die nun kommenden Bauphasen.

Aber jetzt ist es endlich soweit, und die Nümbrechter Orte der Ausbauphase 1 können im eigenen Nümbrechter Glasfasernetz surfen und telefonieren.

Zum aktuellen Stand:
Viele von Ihnen haben sich für einen Standby-Vertrag entschieden und können damit schon vor Laufzeitende des alten Vertrages im schnellen Glasfasernetz surfen.
Es wurden durchschnittlich in jedem Ort etwa 90 % Hausanschlüsse beantragt.

Bisher wurden schon über 550 Produktverträge abgeschlossen.

Alle Verträge werden aktuell mit Hochdruck in unser System eingegeben. Bitte wundern Sie sich nicht, falls Sie bei einem Standby-Vertrag noch nicht geschaltet sind. Sie werden in den kommenden Tagen von uns hören!

Bauphase 1-3: Alle diejenigen, die bisher noch keinen Produktvertrag abgeschlossen haben, möchten wir noch einmal auf unsere Angebote unter www.luzie24.de/produkte/privat/ aufmerksam machen. Wir würden uns freuen, auch Sie bald zu unseren Luzie-Kunden zählen zu dürfen.

Die Verträge liegen für Sie in unserem Kundenoffice bereit und können sofort abgeschlossen werden. Gerne beraten wir Sie dort persönlich oder auch telefonisch.

Wenn wir Ihnen zunächst eine Vertragsmappe zusenden sollen, dann rufen Sie uns einfach an – oder schreiben Sie eine E-Mail.

Zum weiteren Bau:
In der Ausbauphase 2 wird auch schon fleißig gebaut.
Aktuell arbeiten wir in allen Orten der Ausbauphase 2, wobei die Orte Auf der Hardt, Oberbreidenbach, Heisterstock, Winterborn und Oberelben schon fast fertig sind.

Ausbauphase 3
Hier sind wir aktuell in Prombach mit dem Ausbau beschäftigt.

Ausbauphase 4 bis 6
Wir beginnen in den nächsten Wochen mit den Infoveranstaltungen in der Bauphase 4. Der Ausbau hängt von vielen Faktoren (wie auch dem Wetter) ab, und leider kann es ab und an zu Komplikationen kommen, wie wir in der Bauphase 1 gemerkt haben. Daher können wir leider nicht exakt sagen, wie weit wir dieses Jahr mit dem Ausbau kommen werden. Aber: Machen Sie sich bitte keine Sorgen, die Hausanschlüsse werden auch im nächsten Jahr für die noch nicht ausgebauten Bauphasen kostenlos sein. Wir haben eine Fristverlängerung beim Land NRW und beim Bund beantragt und diese auch bis zum 31.12.2019 genehmigt bekommen. Dennoch geben wir selbstverständlich weiterhin Gas und bauen so schnell wie möglich.

Wir freuen uns über jeden, der unser neues Breitbandnetz nutzt und damit auch bazu dazu beiträgt, dass die Gemeindewerke Nümbrecht ihre Arbeit hier im Ort erfolgreich fortsetzen können.

Denn auch bei Breitband gilt: Aus Nümbrecht, für Nümbrecht – und das zu 100 %. Das Geld bleibt vor Ort und kommt den Bürgern vor Ort wieder zu Gute, beispielsweise auch durch die Unterstützung von Veranstaltungen, Vereinen, Schulen.

Noch eine Kleinigkeit zum Schluss:
Auch wenn Luzie einmal nicht so viel auf der Internetseite oder bei Facebook erzählt, macht sie keinen Sommerurlaub, sondern ist tatkräftig für Nümbrecht am Baggern. Für Pausen hat sie momentan gar keine Zeit und fährt erst nächstes Jahr – nach dem Ausbau – in den Urlaub. Also keine Sorge.

Viele Grüße aus Nümbrecht-Zentrum.

Ihre Luzie und das GWN-Team

Luzie Newsletter 3

7. Juni 2018

Liebe Luzie-Freunde,

es gibt viel zu erzählen.

Die Gemeinde hat den endgültigen Förderbescheid vom Land erhalten – das bedeutet, dass wir nun die Fördermittel abrufen können. Bisher hat die GWN das Geld für den Ausbau nämlich vorgestreckt, damit es sofort losgehen konnte.

Über viele Monate haben wir an der Hauptleitung gebaut, um Nümbrecht an das schnelle Glasfasernetz anzuschließen. Dafür mussten wir Reichshof und Wiehl unterqueren, inzwischen hat die Hauptleitung Homburg-Bröl erreicht, und unser POP (»Point of Presence«, der Hauptverteiler) ist betriebsbereit. Jetzt geht es mit den Leitungen zwischen den Ortschaften weiter, sodass die Bauphase 1 in Homburg-Bröl bald angeschlossen werden kann.

Die Testphase hat in der letzten Woche begonnen. Vier Kunden aus Gerhardsiefen und jeweils ein Kunde aus Hillenbach und Elsenroth werden für etwa einen Monat das schnelle Internet testen. Wenn diese Testphase beendet ist, und wenn die Bauarbeiten zwischen den Ortschaften fertiggestellt sind, können wir die Kunden aus der Bauphase 1 informieren, ab wann das gebuchte Produkt verfügbar ist.

Die Tiefbauarbeiten in einigen Ortschaften aus der Ausbauphase 2 haben auch begonnen: Auf der Hardt, Oberbreidenbach, Niederbröl, Heisterstock, Winterborn, Oberelben und Straße. Die Tiefbauer werden in den weiteren Ortschaften der Ausbauphase 2 beginnen, sobald die Ausbauphase 1 am Netz ist. In der Ausbauphase 3 haben die Infoveranstaltungen begonnen, wir waren bereits in Gaderoth und Prombach. Die Infoveranstaltungen in den anderen Orten der Ausbauphase 3 werden bis Ende Juni erfolgen, und über die Sommerferien werden keine Infoveranstaltungen stattfinden.

Wir haben in Nümbrecht übrigens eine durchschnittliche Hausanschlussquote von ca. 90 %. Es ist toll, dass so viele Nümbrechterinnen und Nümbrechter daran interessiert sind, an das zukunftssichere Netz der schnellen Luzie angeschlossen zu werden.

Am 26. Mai war es soweit, wir konnten die offizielle Inbetriebnahme des neuen Glasfaseranschlusses im Elsenrother Industriegebiet feiern. In Gegenwart von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Vize-Landrat Prof. Dr. Friedrich Wilke, MdB Dr. Carsten Brodesser, MdL Bodo Löttgen, unserem Bürgermeister Hilko Redenius, zahlreichen illustren Gästen sowie vielen Pressevertretern wurde zum ersten Mal die mögliche Geschwindigkeit des Netzes öffentlich getestet. Es war eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, und es konnten an diesem Tag über 520 Mbit/s im Download und im Upload gezeigt werden (… mehr machte die Fritzbox nicht mit), worauf wir sehr stolz sind. Einige Fotos von diesem ereignisreichen Tag können auf unserer Internetseite (www.luzie24.de) oder der Facebook-Seite (Gwn24) eingesehen werden.

Die ganze GWN freut sich, dass es nun tatsächlich losgehen kann, und dass tatsächlich die ersten Kunden bereits am Netz sind.

Also: Es dauert nicht mehr so lange, die schnelle Luzie ist unterwegs zu Ihnen!

Viele Grüße aus der Schulstraße.
Ihre Luzie und das GWN-Team.

Luzie Newsletter 2

19. Februar 2018

Liebe Nümbrechter,

die Bauarbeiten für das neue Glasfasernetz schreiten voran! Trotz des nun doch noch stattfindenden Winters bauen wir momentan mit acht Unternehmen aus der Region.

Die Ortschaften der Bauphase 1 sind fast komplett ausgebaut. Jetzt werden die Verbindungen zwischen den Ortschaften gebaut. Gleichzeitig wird weiter an der Verbindung von Reichshof nach Homburg Bröl gearbeitet.

++++++

Zurzeit werden in den ersten ausgebauten Ortschaften die Verteilerschränke eingerichtet, und zwei Unternehmen sind dabei, in den Orten der Ausbauphase 1 die Glasfasern in die Leerrohre „einzublasen“. In Haan und Löhe sind wir fast fertig, in Wirtenbach wurde gerade begonnen. Durch das Wetter müssen die Arbeiten leider immer wieder kurz unterbrochen werden.

++++++

Von den Orten der Ausbauphase 1 und den bereits angeschrieben Ortschaften aus der Ausbauphase 2 (Winterborn, Oberelben, Oberbreidenbach, Heisterstock) haben über 80 % einen Hausanschluss beantragt. Für Niederelben liegen bislang noch keine Zahlen vor, da die Rücksendefrist noch nicht abgelaufen ist.

++++++

Die ersten Infoabende für die Bauphase 2 haben stattgefunden. Bisher waren wir in den Ortschaften Winterborn, Oberelben und Oberbreidenbach/Heisterstock. Der Ort Niederelben wurde vor etwa 2 Wochen angeschrieben. Am 19.02.2018 findet der Infotermin für diese Ortschaft statt, bei dem wir über das Breitband-Netz und die Luzie-Produkte informieren.

++++++

Ab sofort können in den ersten Orten die Luzie-Produkte bei der GWN bestellt werden - auch wenn der Bau noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Bitte unbedingt beachten: Es kann nur ein Produktvertrag in den aktuellen Ortschaften abgeschlossen werden, wenn die Grundstücksverträge vorliegen. Selbstverständlich entstehen erst dann Kosten, wenn die Leistung auch genutzt werden kann.

Die Bewohner aus der Bauphase 1 werden in Kürze noch einmal kontaktiert, um über die möglichen Verträge für Internet und Telefon informiert zu werden. Gerne können Sie sich aber auch schon vorher beraten lassen, entweder telefonisch oder bei uns in der Geschäftsstelle.

++++++

Wir haben übrigens die Luzie-Internetseite gründlich überarbeitet. Unter www.luzie24.de erhalten Sie immer die aktuellsten Informationen. Schauen Sie auch gerne auf unserer Facebook Seite vorbei.

Und selbstverständlich können Sie uns auch immer unter 02293 9113-0 anrufen, eine E-Mail an breitband@gwn24.de schreiben, oder zu einem persönlichen Gespräch in der Schulstraße 4 vorbeikommen.

Freundliche Grüße.
Ihre GWN

++++++

Luzie Newsletter 1

21. November 2017

Liebe Nümbrechter,

Sie haben es sicher schon gemerkt, die Bauarbeiten der »Ausbauphase 1« haben begonnen.

Im ersten Schritt werden zunächst die Leerrohre in den Straßen und zu den Häusern verlegt und der Hausanschluss erstellt (ebenfalls mit einem dünnen Leerrohr). Im zweiten Schritt wird in diese Röhrchen die Glasfaser eingeblasen und der APL im Haus gesetzt.
Parallel bauen wir gerade den POP-Standort auf, und die Backbone-Leitung nach Reichshof wird verlegt. Damit es möglichst schnell voran geht, sind im Moment acht oberbergische Tiefbauunternehmen gleichzeitig im Einsatz.

++++++

Bis jetzt wurden bereits über 180 Hauanschlüsse erstellt! In den allermeisten Fällen konnte das Spülbohrverfahren oder die Erdrakete eingesetzt werden, so dass keine Tiefbauarbeiten an den Grundstücken entstanden sind.

++++++

Die Straßenbauarbeiten in Breitewiese, Hömeler Heide, Wirtenbach, Haan und Löhe sind bereits weitestgehend abschlossen. Die Orte Berkenroth und Loch befinden sich aktuell im Ausbau.
Im Moment spielt das Wetter mit, und wir können darauf hoffen, die »Ausbauphase 1« bis zum Januar weitestgehend abzuschließen.

++++++

Was kommt als nächstes?

Die Orte Winterborn und Oberelben werden die ersten Orte der »Ausbauphase 2« sein. Wenn Sie hier wohnen, erhalten Sie Ende November die Grundstücksnutzungs- und Netzanschlussverträge per Post zugesandt.
Zusammen mit diesem Infoschreiben bekommen Sie auch die genauen Termine, wann der Infobus in Ihren Ortsteil kommt. Dies wird voraussichtlich in der ersten Dezember-Woche sein.

++++++

Ab dem 1. Dezember werden auf unserer Internetseite die verbindlichen Preisinformationen zu den Internet- und Telefonprodukten zu Verfügung stehen. Ab diesem Zeitpunkt wird es dann auch möglich sein, Verträge zu den Produkten abzuschließen. Alle Verträge sind so gestaltet, dass sie »zum nächstmöglichen Zeitpunkt« geschlossen werden.

Das bedeutet, dass Sie ab Dezember Ihren Vertrag mit der GWN abschließen können (Voraussetzung ist, dass ein Grundstücksnutzungsvertrag und Netzanschlussvertrag mit dem Hauseigentümer geschlossen wurde).
Die GWN kümmert sich darum, ab wann ein Wechsel zu den neuen Produkten möglich ist. Es gilt weiterhin: Bitte nicht selbständig Verträge kündigen!

++++++

Wichtig!
»Zum nächstmöglichen Zeitpunkt« bedeutet, dass die Kündigung bei Ihrem derzeitigen Lieferanten erst dann erfolgt, wenn auch der ONT von der GWN angebracht ist und leuchtet - ansonsten würden Sie ohne Internet dastehen.

Bitte beachten Sie, dass die Laufzeit Ihres derzeitigen Vertrages davon unabhängig ist. Es kann passieren, dass sich Ihr derzeitiger Vertrag noch einmal verlängert. In diesem Fall sollten Sie versuchen, mit Ihrem derzeitigen Anbieter eine kürzere Vertragslaufzeit zu vereinbaren.

++++++

Auf der Luzie-Homepage www.luzie24.de können Sie nachschauen, zu welcher Ausbauphase Ihr Wohngebiet gehört.

++++++

Technik-Glossar

APL
Abschlusspunkt Linientechnik, ein kleines Kästchen, an dieser Stelle kommt
die Glasfaser im Haus an.

Backbone
»Rückgrat«, damit ist die Zuleitung in das Ortsgebiet gemeint, diese führt
von Düsseldorf über Reichshof bis nach Nümbrecht in den PoP

ONT
Optical Network Terminal (»Optischer Netzwerk-Abschluss«), noch ein
kleines Kästchen, der Schlusspunkt des Glasfasernetzes in Ihrem Haus,
ab hier kommt das Kabel zur Fritzbox

POP
Point of Presence, dies ist der zentrale Verteiler für ganz Nümbrecht
(wie früher das »Fernmeldeamt«)

----------------------------------------------------------------------

Unser Newsletter

Hier können Sie sich bei unserem Luzie-Newsletter zum Thema Breitband anmelden. Sie erhalten ab und zu eine eMail mit aktuellen Informationen zum Ausbaustand – aber keine Werbung.

Wir werden ein allgemeines Update zum Stand des Ausbaus und gegebenenfalls aktuelle Ankündigungen für Bauarbeiten versenden.

Wenn Sie sich von unserem Newsletter wieder abmelden möchten, können Sie dies einfach über den Link am Ende des Newsletters tun. Sie können aber auch eine Mail an luzie@luzie24.de mit dem Betreff »Abmeldung« senden.

Anmelden
Abmelden